Follow Us On
Seien Sie dabei!

11. Social Media Night der Pflege

15. Dezember 2022 | 19 Uhr
Mit Marian Knopp, dem Personalentwickler, dem die Führungskräfte vertrauen

Mit Expert/innen

Die Social Media Night der Pflege holt regelmäßig interessante (Social-Media) Experten und digitale Macher/innen auf die Bühne, die ihr Wissen kostenlos mit den Zuschauer/innen teilen.

Für die Pflege

Die Social Media Night der Pflege richtet sich an Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser, die sich ein regelmäßiges Update in Sachen Social Media und digitalem Marketing abholen möchten.

Live dabei sein

Selbstverständlich können Sie den Referenten/innen auch Fragen stellen - entweder "anonym" über das Anmeldeformular bei der Anmeldung, oder live via Zoom.

Überall anschauen

Egal wo Sie sich befinden, Sie können die Social Media Night überall kostenlos via Zoom anschauen. Die Aufzeichnungen der Social Media Nights finden Sie kostenlos hier auf dieser Seite. 

15. Dezember | 19 Uhr
Mit Marian Knopp | Der Personalentwickler, dem die Führungskräfte vertrauen

Eine Pflege Night mit Marian Kopp muss aus zwei Gründen unbedingt stattfinden: zum einen ist Marians Thema sehr wichtig! Er ist ausgebildeter Altenpfleger, Einrichtungsleiter und auch Personalentwickler. „Führungskräfte in der Pflege werden oft alleine gelassen“, sagt er. „Die Aufmerksamkeit schwindet je höher man steigt. Oft findet gar kein Feedback statt, keine Begleitung und Unterstützung. Durch mein Coaching fülle ich diese Leere. Ich gebe Instrumente und Werkzeuge an die Hand, um sich selbst und andere gut führen zu können. Dadurch wird die Fluktuation und Krankenquote verringert und die Zufriedenheit bei Mitarbeitenden erhöht“, sagt Marian. In seinem Vortrag verrät er uns ein paar wichtigsten „Tricks“ und gibt einen tiefen sein Einblick in seine Arbeit als Coach für Führungskräfte in der Pflege. Und das kostenlos! Ist das nicht nett? 

Willkommen!

Bereit für Ihr Update?

Gäbe es die Social Media Night der Pflege nicht, müsste man sie erfinden. Denn so schnell wie sich die Welt des digitalen Marketings dreht, so wichtig ist es, sich ständig weiterzubilden. Ein wichtiger Anker in dieser Welt des schnellen Wandels ist die Social Media Night der Pflege. Wir treffen uns in kurzen, regelmäßigen Abständen und lauschen spannenden Personen, die "irgendwas mit Medien" machen. 

Die Social Media Night ist ein Projekt von ulm.me, Ihrer externen Abteilung für digitales Marketing. Seit über zehn Jahren helfen wir bereits Pflegeeinrichtungen dabei, sich in den digitalen Medien gut aufzustellen und sichtbar(er) zu werden. Vereinbaren Sie doch einfach einen kostenlosen Beratungstermin und lassen Sie uns herausfinden, wie wir Ihr Unternehmen bei Ihrer Zielgruppe noch bekannter machen können - für mehr gute Bewerbungen und/oder mehr Kunden.

Ihr Mathias Eigl
Initiator der Social Media Night der Pflege
Gründer von ulm.me

Die letzte Social-Media-Night

Der nächste Termin:

Alles TikTok oder was?
Mit Rashid, dem TikTok-Star in der Pflege

Rashids Pflegevideos in TikTok haben bereits mehr als eine Million Menschen geliked – ohne, das darin jemand tanzt! Wie geht das?

Über 90.000 Menschen folgen dem Pflegedienst „Pflege Smile“ in TikTok. Dabei ist Rashid erst seit April 2022 dort aktiv. Der gelernte Altenpfleger, Pflegedienstleiter und Gründer eines Pflegedienstes ist erst 29 Jahre alt. Die Unzufriedenheit mit seinem früheren Arbeitgeber war der Grund, warum er sich letztes Jahr selbstständig gemacht hat. Viele Dinge will er besser machen – und dazu zählt nicht nur Social Media Marketing. 

„Durch die jahrelange Berufserfahrung habe ich soviel Negatives miterlebt, sodass ich mich entschlossen habe direkt nach der Ausbildung alle Weiterbildungen abzuschließen und selbst vieles besser zu machen. Wir gehen zum Beispiel wesentlich mehr auf die Wünsche unserer Mitarbeiter ein und wir haben unter anderem eine 5-Tage-Woche.“ 

In seinem Vortrag analysieren wir mit ihm nicht nur seinen Erfolg in den sozialen Netzwerken („Videos sind enorm wichtig!“), sondern wir besprechen auch was guten Content bringt, was ihn ausmacht, wie er erstellt wird und was sich in der Pflege ändern muss, damit die Pflegebranche wieder attraktiv wird.